FCK - Flat chested Kitten (Flachbrust - Kitten)


FCK Flat chested Kitten (Flachbrust Kitten) oder
Flat chest Kitten Syndrom

Nach der für uns sehr niederschmetternden Nachricht durch unseren Tierarzt, habe ich versucht so viele Infos wie nur möglich über diese Erkrankung zu finden. Leider ist dies nicht sehr einfach, denn es gibt so gut wie kaum Informationen darüber.

Dies ist der einzigste brauchbare Link, der umfangreiche und hilfreiche Infos liefert:
Das Flachbrust-Kitten Syndrom

Zum einen ist das Flat Chest Kitten Syndrom in der Zucht, eines der best behütetsten Geheimnisse, da die Mehrzahl dieser Kitten in den ersten Lebenstagen oder Wochen versterben und niemand bekommt etwas mit, zum anderen trauen sich viele nicht darüber zu berichten, vielleicht auch aus Angst in Verruf zu geraten.

Dabei hat NIEMAND daran Schuld!

Es kann einfach Jeden treffen auch wenn er vorher Jahrelang keinen einzigen FCK-Fall gehabt hat! Meist betrifft es ein oder zwei einzelne Kitten, manchmal kann es auch ein ganzer Wurf sein.

Über die genaue Ursache wird immer noch gerätselt. Manche sprechen von einem starken Taurinmangel, von schlechter Ernährung in der Trächtigkeit, Umwelt- oder Klimaeinflüssen oder auch von genetischer Veranlagung. Manche Tierärzte, auch mein Tierarzt spricht davon, dass es „einfach einmalig passieren kann“, das ist die Natur.

Fakt ist, das es bei allen Katzen- und Hunderassen auftreten kann und es zu den Thorax-Missbildungen gehört. Wie bei dem Menschen z.Bsp. die Trichterbrust. Es kommt in sehr unterschiedlich ausgeprägten Formen vor, so dass es auch nicht immer ein Todesurteil für das betroffene Kitten bedeuten muss!

Manche Kitten haben eine sehr starke Ausbildung, zeigen Atemnot mit Schnappatmung, Hecheln und zeigen auch blaue Füßchen, Bäuchlein oder Schleimhäute. Hier ist der Brustkorb meist so stark abgeflacht oder sogar nach innen eingedrückt, das dass Herz und die Lunge Entwicklungsschäden aufzeigen. Hier gibt es leider keine Chance auf Heilung und das Kitten sollte so schnell wie möglich erlöst werden.

Aber es gibt auch leichte Fälle, wo eine Flachbrust sich wieder von alleine regenerieren kann und sich im Laufe der Entwicklung des Kittens auch verwachsen kann ohne das dieses Kitten später irgendwelche Probleme haben wird.

Man kann in manchen Fällen auch durch das Anlegen einer Bandage um den Brustkorb, versuchen den flachen Brustkorb durch leichten seitlichen Druck auf den Rippenbogen in eine normale Form zu bringen. So können manche Kitten gerettet werden, je nach dem wie ausgeprägt die Form des FCK Syndroms ist.


Es ist für jeden eine Gewissensfrage wie man mit solch einem Fall umgeht!


28.07.11 / Ianush ( I - Wurf ) 3 Wochen jung

Da unser kleiner Ianush keinerlei Anzeichen einer Schnappatmung, Hecheln oder Blaufärbungen zeigt, auch sein Herz und die Lunge keine hörbaren Anzeichen einer Schädigung vorweisen, haben wir uns entschieden Ianush das Leben so angenehm und normal wie möglich zu gestalten.

Das Anlegen einer Bandage haben wir ebenso probiert, aber leider hat sich Ianush sehr dagegen gewehrt, so das wir ihn damit nicht noch zusätzlich stressen wollten.

Ianush nimmt seid zwei Tagen endlich gut an Gewicht zu und bekommt zusätzlich Aufbaumilch und Vitamintropfen (Nutri Drops). Die Milch mag er nicht sonderlich und wenn er sich zu sehr wehrt, lass ich es und zwinge ihn auch nicht. Da man auch immer bedenken muss, das jeder Zwang eine zusätzliche Belastung ist, welche viel Energie von solch einem kleinen Kerlchen abverlangt!

Bis jetzt können wir sagen das es Ianush gut geht! Er läuft bereits sehr sicher auf allen vier Pfoten, spielt mit mir und seiner Mama, versucht schon zu raufen und zu beissen und auch schmusen und schnurren kann er schon wenn er mich erkennt :-)

Es gibt für mich bis dato also absolut keinen Grund diesen kleinen Kerl zu erlösen! Wenn er sich weiterhin gut entwickelt, so werde ich ihn mit etwa 8 Wochen röntgen lassen um eventuelle Schäden weiter abzuklären. Ein vorheriges Röntgen wäre zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aussagefähig, da sich die zarten Knochen und Knorpel auf dem Röntgenbild noch nicht eindeutig darstellen lassen!

Wir werden also weiter um unseren kleinen Spatz kämpfen, jeden Tag Turnübungen machen damit sich die Lunge weiterhin kräftigt und ihm so ein angenehmes Leben ermöglichen. Auch werde ich ihn weiterhin genauestens beobachten!

Sollte sich Ianush´s Zustand aber verschlechtern, es Anzeichen von Blaufärbung durch Atemnot geben, so werde ich ihn auch auf seinem letzten Weg begleiten und ihn erlösen lassen..
 


09.09.11 / Ianush ( I - Wurf ) 9 Wochen jung

Unser Ianush war heute beim Onkel Doc. Er wurde sehr gründlich untersucht und bekam seine erste Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Temperatur und auch das gründliche Abhören von Lunge & Herz sind vollkommen in Ordnung! Seine Entwicklung ist dem Alter entsprechend vollkommen normal :-)

Auch habe ich zwei Röntgenaufnahmen machen lassen, seitlich und von oben. Leider habe ich die Bilder nicht mitbekommen, aber es wurde eine genaue Auswertung mit dem Tierarzt besprochen und ich sah zum Vergleich das Röntgenbild eines normalen, ausgewachsenen Brustkorbes.

Ianush´s Brustkorb hat sich seit seiner Geburt deutlich verbessert!!! Der linke Rippenbogen ist schon fast normal ausgebogen, der rechte dreht sich am unteren Ende des Rippenbogens noch leicht nach innen. Die Lunge und das Herz sind soweit ersichtlich, normal dem Alter entsprechend ausgebildet und werden nicht eingeengt! Die Lunge ist normal und vollständig aufgebläht und behindert ihn somit nicht bei der Atmung. Seine restlichen Organe sind ebenfalls normal, liegen aber durch den noch etwas engeren Brustkorb, etwas weiter nach hinten geschoben. Normalerweise wird die Leber vom unteren Rippenbogen komplett verdeckt, bei Ianush wird sie nur zur Hälfte verdeckt, da sich dort der Rippenbogen noch leicht nach innen wölbt.

Es wurde angeraten Ianush noch einmal röntgen zu lassen wenn er ausgewachsen ist, da sich der untere Teil des Rippenbogens bis dahin noch immer normal ausbilden kann.

Alles in allem finde ich dieses Ergebnis schon super toll und ich habe mich riesig für Ianush gefreut!!!

Ianush kann also ein relativ normales Leben führen. Das einizige auf was man achten sollte, das er ein nicht zu dicker und schwerer Kater wird, da er dann schneller ausser Atem kommen könnte! Beim Toben wird er es selber einzuschätzen lernen nicht zu extrem rumzutoben und von selber ruhiger durchs Leben gehen.


06.10.11 / Ianush ( I - Wurf ) 13 Wochen jung

Ianush bekam heute seine zweite Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche und zusätzlich noch eine Impfe gegen Tollwut. Die vollständige Untersuchung von Herz und Lunge und auch das genaue Abtasten seines Brustkorbes ergaben ALLES TOP GESUND!!! Ianush´s Brustkorb hat sich schon so gut wie normalisiert :-) Der linke Rippenbogen hat sich komplett normal ausgebogen und am unteren Ende des rechten Rippenbogens ist nur noch eine geringe Innenwölbung zu fühlen! Wir haben uns über dieses tolle Ergebnis super gefreut!!!

Angeraten wurde, Ianush im fortgeschrittenem Wachstumsverlauf erneut zu Röntgen um den Stand des Brustkorbes zu beobachten.
Ansonsten ist davon auszugehen, das Ianush ein vollkommen normales Leben führen kann, wenn der Zustand weiterhin so positiv verläuft :-)

Unsere Tierärzte haben sich wegen des doch recht seltenen Falls, mehrmals beraten und versucht weitere Ursachen ect. für diese Erkrankung herauszufinden. Schlussendlich ist man der Meinung das die Flachbrust bei Ianush keine erbliche Missbildung ist, sondern das es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine mechanische Einwirkung im Mutterleib, entweder vor oder während der Geburt handelt.

Wir freuen uns jedenfalls sehr über seine tolle Entwicklung und sind erleichtert das wir alles richtig gemacht haben um ihn bei der Genesung zu unterstützen :-)

Alles Mühen und Bangen um den kleinen Kerl haben sich so sehr gelohnt, wenn man diesen süßen Fratz voller Lebensfreude und unermüdlichen Elan umhertollen sieht :-)

Wir freuen uns auch sehr für Ianush ein schönes Zuhause mit Herz und Katzenverstand gefunden zu haben! Am kommenden Wochenende wird Ianush zu Fam. Schulz umziehen, wo er schon sehnsüchtig erwartet wird. Ein Spielkamerad - ein roter junger Cooniekater wartet ebenfalls schon ganz gespannt ;-) 
Was mich ganz besonders freut, Ianush wird ganz in meiner Nähe bleiben!  So kann ich  diesen süßen Fratz jederzeit besuchen :-)


Abschließend können wir sagen, das man niemals so schnell aufgeben sollte wenn man ein FCK - Kitten hat! Es lohnt sich immer zu kämpfen! In vielen Fällen kann man diese Süßen retten und ihnen ein ganz normales Lebenswertes Leben schenken :-)

 

Ein liebes DANKESCHÖN an ALLE
die uns so viel Mut gemacht und uns die ganze Zeit über
feste die Daumen gedrückt haben!!!
Es hat geholfen ;-)